Homepage des SV Stahl Krauschwitz

 
Mit zwei Siegen wahrt Krauschwitz II. den guten Tabellenplatz
 
Bezirksklasse Herren - Staffel 2
SV Stahl Krauschwitz - TTF Weißwasser II 9:6
SV Stahl Krauschwitz - SV Lohsa II 9:6
 
#Krauschwitz, den 16.03.2013
Nach der bitteren Niederlage gegen Lauta, das Schlusslicht der Tabelle, standen für die zweite Mannschaft des SV Stahl Krauschwitz wegweisende Matches gegen die zweiten Vertretungen der TTF Weißwasser und des SV Lohsa an. Um an Wittichenau und Wiednitz dran zu bleiben und die Chance auf den zweiten Tabellenplatz zu wahren mussten beide Spiele gewonnen werden.
 
Zunächst besuchten uns am 16.03.2013 die Männer aus Weißwasser. Konnten wir in der Hinrunde noch einen klaren Sieg einfahren, sollte es dieses Mal bedeutend enger zugehen. Während wir mit unserem Stammsechser antreten konnten musste Weißwasser gleich 3 Ersatzspieler einsetzen. Für Stengel, Drung und Hartwig kamen Eggert, Gelke und Zilinsky zum Einsatz.
 
Da wir unsere eingespielten Doppel nicht auseinander reißen wollten kam es zu den Begegnungen Namaschk/Weinke vs. Tannhäuser/Eggert, Siegel/Molch vs. Sohrmann/Jung und Melcher/Vogt vs. Gelke/Zilinsky. Leider verlief der Beginn alles andere als geplant, denn Siegel/Molch hatten keine Chance gegen die stark spielenden Sohrmann/Jung und Namaschk/Weinke verloren nach großem Kampf gegen Tannhäuser/Eggert. D3 musste also gewinnen, um den Rückstand nicht zu groß werden zu lassen. Gegen die beiden guten Jugendspieler Gelke/Zilinsky hatten Melcher/Vogt lediglich im dritten Satz Probleme, der 3:1 Sieg war am Ende aber sicher. Zwischenstand: 1:2!
Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 1475
 
 
Niederlage gegen das Schlusslicht der Tabelle
 
Bezirksklasse Herren - Staffel 2
SG Turbine Lauta - SV Stahl Krauschwitz II 9:7
 
Zum vorletzten fälligen Auswärtsspiel der Saison reiste die zweite Vertretung des SV Stahl Krauschwitz zu den Sportfreunden der SG Turbine Lauta. Während unsere Gegner in Bestbesetzung antreten konnten, mussten wir auf unsere erfolgreiche Nummer 6 verzichten. Für Michael kam Uli Just zum Einsatz.
 
In den Doppeln begann wieder einmal unser starkes D1 mit einem Sieg. Gotti/Ulli hatten mit Menzel/Schwarz A. allerdings unerwartete Probleme. Deutlich schlechter lief es leider bei den verbleibenden beiden Doppeln. Während Matthias/Uli vollkommen chancenlos gegen Schwarz F./Vietz waren, kämpften sich Henry/Ronald bis in den fünften Satz. Doch hier lief überhaupt nichts mehr nach Plan und man musste dem Gegner zum Sieg gratulieren. Spielstand: 2:1!
Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 886
 
Knappe Niederlage beim designierten Aufsteiger
 
Bezirksklasse Herren - Staffel 2
SG Großnaundorf II - SV Stahl Krauschwitz II 9:6
 
Zum vermeintlich schwersten Auswärtsspiel der Saison machten wir uns am vergangenen Sonntag auf die Reise nach Großnaundorf. Das Hinspiel war eine klare Sache gewesen, denn Großnaundorf fegte uns mit 3:12 aus der eigenen Halle. Da wir zu ungewohnt früher Zeit in der „Höhle des Löwen“ antreten mussten, machten wir uns nicht allzu große Hoffnungen auf reiche Ausbeute.
 
Beide Mannschaften konnten in ihrer Bestbesetzung antreten, fast ein Novum in der Bezirksklasse. Da unsere Doppelpaarungen mittlerweile eingespielt sind und feststehen, wurde daran auch nichts geändert. Unser D1 bekam es mit Kästner/Zimmermann zu tun. Leider hatten Gotti/Ulli wenig zu melden und verloren folgerichtig mit 3:0. Im zweiten Doppel mussten sich Matthias/Michael mit den Spitzenspielern des Gastgebers auseinandersetzen. Gegen Krause/Wolf R. ging der erste Satz zwar klar verloren doch im weiteren Verlauf entwickelte sich ein munteres Spiel. Während der zweite Satz eine Beute der Krauschwitzer wurde konnten die Spieler aus Großnaundorf den dritten Durchgang klar und den Vierten äußerst knapp gewinnen. Unser D3 (Henry/Ronald) hatte leider ähnlich D1 wenig zu melden. Gegen Wolf M./Wolf G. gab es kaum Siegchancen und die 3:0-Niederlage war leistungsgerecht. Spielstand: 3:0!
Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 962
 
Unentschieden gegen Bautzen reicht für Platz 2
 
 
Bezirksklasse Herren - Staffel 2
SV Stahl Krauschwitz II - MSV Bautzen 04 IV 8:8
 
Am vergangenen Samstag empfingen wir die Sportfreunde aus Bautzen (6. Mannschaft) zum vorverlegten Punktspiel in der Hüttenbaude. Im Hinspiel hatten wir uns ein Unentschieden erkämpft und danach einen netten Umtrunk mit unseren Gegnern gehabt. An Spannung und Vorfreude auf das Spiel sollte es also nicht fehlen.
 
Da beide Mannschaften in Bestbesetzung antraten, das erste Mal für Kr. in der Rückrunde, konnten wir uns auf ein enges Match gefasst machen. An den Doppeln änderten wir in der Zusammensetzung nichts, lediglich die Rangfolge wurde gemixt. D1 bildeten wie gehabt Gotti/Ulli, als D2 spielten Matthias/Michael und an D3 Henry/Ronald. Leider ging unsere Rechnung zunächst nicht auf denn Gotti/Ulli unterlagen sang- und klanglos gegen Schubert/Bohländer. Die erste Überraschung des Tages lieferten Matthias und Michael denn das Angriffsspiel von Diessner J./Diessner R. war wie für die Beiden gemacht. Der Lohn ihres sicheren Blockspiels war ein 3:2 Sieg. Bei Henry und Ronald lief dagegen nichts zusammen. Beide agierten unsicher und ließen zu leichte Punkte zu, 0:3 Niederlage. Spielstand: 1:2
 
Gotti bekam es im Anschluss mit Schubert zu tun. Leider hatten wir ein Déjà vu, denn Gotti unterlag unglücklich im fünften Satz. Genau das gleiche Ergebnis setzte es im Hinspiel in Bautzen. In der Hüttenbaude schaffte Gotti es einen 0:2 Satzrückstand zu egalisieren. Leider fehlte ihm im fünften Durchgang die Kraft um dagegenzuhalten. Auch Ulli fand gegen den starken Angriffsspieler Diessner J. keine adäquaten Mittel. Die spinlastigen Topspins waren für Uli einfach nicht zu kontrollieren. Den ersten Lichtblick lieferte im Anschluss das mittlere Paarkreuz. Nachdem Matthias in den vergangenen Punktspielen keine Hilfe war, hatte er sich dieses Mal einiges vorgenommen. Gegen den sicheren Enkelmann sollte erst der fünfte Satz die Entscheidung bringen. Nachdem Matthias bereits mit 6:10 zurückgelegen hatte gelang ihm die Wende und der 12:10 Sieg und damit der erste Einzelpunkt für Krauschwitz. Henry hatte am Nebentisch weniger Glück, denn er verlor im fünften Durchgang gegen Bohländer. Doch auf das untere Paarkreuz war erneut Verlass, wie bereits im Match gegen Wiednitz. Zunächst konnte Ronald einen sicheren Sieg gegen Diessner R. einfahren. Danach zeigte Michael aufs Neue eine sehr ansprechende Leistung, dieses Mal gegen Munzig. Der Bautzener fand kein Rezept gegen Michaels Angriff und musste seine Niederlage akzeptieren. Spielstand: 4:5
Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 911
 
Wichtiger Sieg gegen den Zweiten der Tabelle

Bezirksklasse Herren - Staffel 2
SV Stahl Krauschwitz II - SG Wiednitz/Heide II 9:6
 
Am 02.02.2013 fand in der Hüttenbaude zu Krauschwitz das Spitzenspiel der Liga statt. Der Zweite der Tabelle (Heide/Wiednitz) traf auf den Vierten (Krauschwitz). Schon vor dem Spiel war klar, dass der Sieger der Partie sich entweder Abstand zu Platz 3 verschaffen (Wiednitz) oder Anschluss an Platz 2 halten kann (Krauschwitz). Unsere Gäste kamen zwar mit 6 Stammspielern aber nicht in ihrer Bestbesetzung, denn mit Tillig fehlte die neue Nummer 4 unseres Gegners. Doch auch Krauschwitz hatte mit personellen Sorgen zu kämpfen, denn mit Ulli fehlte uns ein Spieler aus dem oberen Paarkreuz.
 
Aufgrund unserer Personalprobleme spielten dieses Mal Henry/Ronald als D1, Gotti/Torsten Pötzsch (der sich dankenswerterweise als Ersatzspieler zur Verfügung stellte) D2 und Matthias/Michael D3. Henry und Ronald zeigten gegen Schneider/Dubau eine ansehnliche Leistung. Mit ihrem variablen Angriffs- und Blockspiel brachten sie ihre Gegner schier zur Verzweiflung, was zu einem sicheren 3:1 führte. Gotti und Torsten hatten erwartungsgemäß keine Chance gegen Mattusch und Mittig und mussten gegen ein sehr starkes Doppel eine 0:3 Niederlage hinnehmen. Matthias und Michael kämpften zwar verbissen gegen Helbig/Seifert, mussten sich aber nach einer 2:1 Satzführung im Entscheidungssatz geschlagen geben. Spielstand: 1:2
Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 790

Bittere Niederlage in Wittichenau
 
Bezirksklasse Herren  - Staffel 2
TTV Hoske/Wittichenau - SV Stahl Krauschwitz II 9:6

Zum Rückrundenauftakt führte uns die Reise zu den guten Freunden aus der Karnevalshochburg Wittichenau. Aufgrund der Paarung Tabellendritter vs. –vierter konnte man das Match durchaus als Spitzenspiel bezeichnen. Die Bilanzen der vergangenen Jahre zeichnen allerdings ein sehr düsteres Bild für Kr., denn der letzte Sieg in Wittichenau datiert aus dem Jahr 2008 (damals in der Aufstellung Holger Krautz, Klaus Prothmann, Max Penk, Henry Namaschk, Ronald Weinke, Adwin Gloyna…lang lang ist es her). Beide Teams mussten auf ihre Spitzenkräfte verzichten denn Stefan läuft ab sofort für die erste Mannschaft auf und Jäkel fehlte den Wittichenauern arbeitsbedingt.
 
Die Doppelpaarungen wurden nicht angetastet denn im letzten Punktspiel der Hinrunde konnten immerhin zwei Siege eingefahren werden. Ein ähnliches Bild bot sich auch in Wittichenau, denn während Ulli/Gotti ihre Gegner im Schnelldurchlauf abfertigten (+6, +0, +3) und Henry/Ronald ebenso sicher siegten, mussten Matthias/Norbert gegen das starke erste Doppel der Gastgeber die Segel streichen. Spielstand: 1:2!
 
Zum Auftakt der ersten Einzelrunde konnte der überraschende Vorsprung sogar noch ausgebaut werden denn Ulli lieferte gegen Barth eine tadellose Leistung ab und sicherte sich den Sieg mit 3:0. Dabei zeigte er lange vermisste Qualitäten im Angriff und agierte in der Abwehr gewohnt sicher. Gotti lieferte sich am Nebentisch einen offenen Schlagabtausch mit Meyer. Dabei muss angemerkt werden, dass sich Gottis Spiele gegen Meyer relativ schnell zusammenfassen lassen: ein gutes Match über fünf Sätze bei dem einer der beiden immer mit 2:0 nach Sätzen in Führung geht und der Sieger am Ende Gotti heißt. Exakt diesen Spielverlauf bekamen wir auch in Wittichenau geboten, denn Meyer führte bereits mit 2:0 und sah wie der sichere Sieger aus, doch Gotti schaffte es irgendwie den berühmten Schalter umzulegen, um das Match letztendlich im fünften Satz zu gewinnen. Henry fand im folgenden Einzel zu alter Stärke zurück. Dank vermehrten Trainings und der daraus folgenden Sicherheit im Angriffsspiel ließ er Peter Meschgank keine Chance. Leider hatte Matthias einen rabenschwarzen Tag erwischt. Gegen Nikolaus Meschgank kam er zu keiner Zeit in das Spiel und musste eine überaus verdiente 1:3-Niederlage hinnehmen. Norbert konnte gegen Philipp Scholtyssek, die Nachwuchshoffnung unseres Gegners und besten Spieler des unteren Paarkreuzes, erwartungsgemäß wenig ausrichten und so war es Ronald vorbehalten unseren Vorsprung abermals auszubauen. Gegen den Ersatzspieler der Wittichenauer, ein weiteres Talent, konnte er sich auf seine starke Abwehr verlassen und den Sieg sichern. Spielstand: 3:6!
Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 832

Remis zum Abschluss der Hinrunde

Bezirksklasse Herren - Staffel 2
MSV Bautzen 04 VI - SV Stahl Krauschwitz II 8:8
 
Zum letzten Punktspiel der Hinrunde der Saison 2012/2013 führte uns die Reise in die Sportanlage des MSV Bautzen. Da wir die Hinrunde nicht mit einem Negativerlebnis abschließen wollten, fehlte es nicht an Motivation. Leider mussten wir wieder einmal auf unsere Nummer 1 verzichten, Stefan hatte sich bereits eine Woche zuvor in unserer ersten Mannschaft festgespielt. Unser bester Mann wird uns also auch in der Rückrunde nicht zur Verfügung stehen. Unsere Gegner aus Bautzen (6. Mannschaft), gespickt mit der Erfahrung von zusammengerechnet mehreren hundert Jahren Tischtennis, konnten auf ihre Bestbesetzung zurückgreifen.
 
Unsere Doppel wurden im Vergleich zum letzten Punktspiel nicht umgestellt, denn Stefan soll dauerhaft durch Gotti an der Seite Ullis ersetzt werden. D2 bildeten Henry/Ronald und D3 Matthias/Michael, also alles wie in der vergangenen Saison. Zunächst schien unsere Rechnung voll und ganz aufzugehen, denn sowohl Ulli/Gotti als auch Henry/Ronald dominierten in ihren Partien und verließen die Tische nach 3:0 Siegen. Besonders erfreulich hierbei die gute und abgeklärte Leistung von Henry/Ronald. Leider konnten Matthias/Michael die perfekte Bilanz im Anschluss nicht halten, denn Enkelmann/Munzig waren eine Nummer zu groß. Spielstand: 1:2!
Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 933
 
Keine Chance gegen potenziellen Aufsteiger
 
Bezirksklasse Herren - Staffel 2
SV Stahl Krauschwitz - SG Großnauendorf II 3:12
 
Am vergangenen Samstag, den 01.12.2012, fand das vorletzte Punkt- und letzte Heimspiel der Hinrunde in der Hüttenbaude statt. Zu Gast war niemand geringerer als der ungeschlagene Tabellenführer und Aufstiegsfavorit Großnaundorf. Darüber hinaus fehlte unsere starke Nummer 1, Stefan Iwuc. Die Vorzeichen standen also nicht günstig für uns und, um es vorweg zu nehmen, es sollte so kommen wie erwartet.
 
Bei den Doppeln mussten wir zwangsweise einige Umstellungen vornehmen und deshalb spielten Ulli/Gotti D1, Henry/Ronald D2 und Matthias/Norbert D3. Zunächst schien unsere Taktik auch aufzugehen, denn Ulli/Gotti gingen schnell mit 2:0 gegen Kästner (Andreas)/Kästner (Armin) in Führung. Leider riss danach der Spielfaden und die Sätze drei und vier wurde eine Beute der Gäste. Glücklicherweise fingen sich Ulli/Gotti im entscheidenden Satz wieder und konnten daher einen 3:2 Sieg einfahren. Viel deutlicher, leider im negativen Sinne, verliefen die anderen beiden Doppel. Sowohl Henry/Ronald als auch Matthias/Norbert hatten absolut keine Chance gegen ihre Gegenüber und verloren klar und deutlich mit 0:3. Spielstand: 1:2!
 
Damit hatten wir zu Beginn der ersten Einzelrunde bereits etwas Druck. Leider stellten die Großnaundorfer gleich zu Beginn klar wer an diesem Tag der Herr im Hause sein sollte. Ulli hielt zwar ganz gut gegen Wolf (Rico) mit und zeigte ansehnliche Ballwechsel, konnte die 0:3 Niederlage aber nicht verhindern. Auch Gotti konnte seinem Gegner gut Paroli bieten und Krause den ersten Satz abringen. Doch die Folgenden wurden eine sichere Beute des Gastes, so dass am Ende ein 1:3 im Protokoll stand. Noch schlechter erging es im Anschluss Henry und Matthias, denn beide hatten gegen die variabel spielenden Wolf (Maik) und Kästner (Andreas) absolut keine Möglichkeiten zu gewinnen. Etwas freundlicher konnte Ronald das Gesamtergebnis gestalten, denn er fand gegen Kästner (Armin) von Anfang an das richtige Rezept, ein 3:0 Sieg war der Lohn. Unser Ersatzspieler Norbert hatte im Anschluss mit Wolf (Gunter) eine harte Nuss zu knacken. Diese erwies sich allerdings als deutlich zu hart und Norbert musste seine Niederlage einsehen. Spielstand: 2:7!
Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 987
 
Punktverlust nach unerklärlichem Einbruch
 
Bezirksklasse Herren - Staffel 2
SV Lohsa II - SV Stahl Krauschwitz II 8:8
 
Am vergangenen Samstag, dem 24.11.2012, fand das nächste Auswärtsspiel der zweiten Mannschaft des SV Stahl Krauschwitz statt. Zu Gast waren wir in Lohsa. Bei Krauschwitz kam für Henry, der bei der ersten Mannschaft aushelfen musste, Michael zum Einsatz. Lohsa konnte in Bestbesetzung antreten.
 
Die Doppelpaarungen wurden im Vergleich zum letzten Punktspiel nicht geändert. Unser ungeschlagenes D1 (Ulli/Stefan) bekam es mit Schlegel/Wieczorek zu tun. Die „Pflichtaufgabe“ wurde souverän gelöst, lediglich im dritten Durchgang fehlte etwas die Konzentration. Das zweite Doppel (Gotti/Matthias) musste sich mit dem Spitzendoppel der Gastgeber auseinander setzen. Doch die jungen Angriffsspieler aus Lohsa (Michalk/Hanso) konnten ihren druckvollen Stil nie richtig durchsetzen und hatten außerdem große Probleme mit Gottis Belag. Das Ergebnis war ein hart erkämpfter und schön anzusehender 3:2 Erfolg. Den Abschluss der Doppelpaarungen bildeten Ronald/Michael die gegen Marschke/Hanso an den Tisch mussten. Deutlich verbessert im Vergleich zum letzten Auftritt gegen Hoyerswerda kämpften sich die beiden in den fünften Satz, mussten ihren erfahrenen Gegner hier aber zum 11:9 Sieg gratulieren. Spielstand: 1:2!
Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 876
 
Erster Punktverlust gegen unbequemen Gegner
 
Bezirksklasse Herren - Staffel 2
SV Stahl Krauschwitz II - TTC Hoyerswerda II 8:8
 
Am vergangenen Samstag stand das nächste Punktspiel der zweiten Vertretung des SV Stahl Krauschwitz an. Der Gegner war mit der zweiten Mannschaft des TTC Hoyerswerda kein Unbekannter. Gegen die Mannen aus der Zusestadt hatten wir in den letzten Jahren regelmäßig große Probleme.
 
Beide Mannschaften konnten nicht ihre Bestbesetzung aufbieten, bei Hoyerswerda fehlte der bisher ungeschlagene Deckert im unteren Paarkreuz. Wir mussten auf unseren Kapitän verzichten, Henry verhalf unserer ersten Mannschaft zum Sieg. Für ihn kam Michael zum Einsatz.
 
Das Match wurde zunächst durch die Doppel eröffnet. An Tisch 1 spielten die bisher ungeschlagenen Ulli/Stefan gegen Noack/Gerlach, also das obere Paarkreuz beider Mannschaften unter sich. Ein weiteres Mal bewiesen unsere beiden Spitzenspieler hier ihre Klasse, sie bezwangen ihre Gegner sicher mit 3:0. Am Nebentisch mussten Gotti/Matthias deutlich härter kämpfen. Gegen das seit Jahren eingespielte D1 der Gäste, Seifert/Thielemann, kämpfte man sich mit sehr sehenswerten Ballwechseln bis in den 5. Satz, um dann äußerst knapp zu scheitern. Besonders ärgerlich hierbei war die 17:19 Niederlage im 3. Satz. Vollkommen neu musste D3 zusammengestellt werden. Leider misslang die Premiere von Ronald/Michael gründlich, denn gegen Willitz/Hirschfelder war kein Kraut gewachsen. Spielstand: 1:2!
Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 881
 
Enges Spiel gegen Tabellenletzten
 
Bezirksklasse Herren - Staffel 2
SV Stahl Krauschwitz II - SG Turbine Lauta 10:5 
 
Am vergangenen Samstag empfingen wir zum vierten Spiel der noch jungen Saison den Tabellenletzten aus Lauta. Der Aufsteiger trat zu diesem Match in Bestbesetzung an, während wir auf unsere Nummer 1 (Stefan Iwuc) verzichten mussten.
 
Da wir bis dahin eine überragende Doppelbilanz aufzuweisen hatten (8:2) gab es keinen Grund die eingespielten Doppel umzustellen. D1 bildeten Gotti/Matthias und D3 Henry/Ronald, Ulli bekam Michael an seine Seite. Leider verlief der Start in die Partie alles andere als geplant, denn Gotti/Matthias hatten zu keiner Zeit eine Chance gegen Rohatsch/Mimuß und verloren folgerichtig 0:3. Ulli/Michael konnten zwar gegen Vietz/Schwarz F. mithalten, mussten aber eine 1:3 Niederlage hinnehmen. Also lag es in der Folge an Henry/Ronald unseren totalen Fehlstart zu verhindern und zum Glück gelang dies auch mit 3:1.Spielstand: 2:1!
Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 850
 
Spitzenspiel mit glücklichem Ausgang 
 
Bezirksklasse Herren - Staffel 2
SG Wiednitz / Heide II - SV Stahl Krauschwitz II 6:9
 
Am vergangenen Samstag fand bei unseren Sportfreunden aus Wiednitz das erste richtungsweisende Punktspiel der Saison statt, der Tabellendritte reiste zum Tabellenzweiten. Da beide Teams zu diesem Zeitpunkt noch verlustpunktfrei waren musste ein Sieg her, um am Tabellenführer, Großnaundorf II., dran zu bleiben. Wir konnten auf unseren Stammsechser zurückgreifen, denn alle Mann waren an Bord und auch gesund. Unsere Gegner mussten ihre Nr. 1 kurzfristig an die zeitgleich spielende erste Vertretung abgeben. Für Mattusch kam der Sportfreund Kubisch zum Einsatz. Die Vorzeichen standen also, trotz der fremden Halle, nicht schlecht für uns.
 
Da sich unsere Doppelbilanz mit 6:1 durchaus sehen lassen konnte gab es keinen Grund die erfolgreichen Paarungen umzustellen. Ulli/Stefan eröffneten also als D1 gegen Mittig/Kubisch. Die beiden erledigten ihre Sache gewohnt sicher und ließen ihren Gegnern zu keiner Zeit eine Chance. Unser neu gebildetes „Traumdoppel“ aus Gotti/Matthias (D2) musste parallel gegen Schneider/Dubau an den Tisch. Auch hier entwickelte sich eine klare Angelegenheit für die Krauschwitzer, was der 3:1 Endstand bestätigt. Unser „Problemdoppel“ (D3) bekam es mit Helbig/Tillig zu tun. Nach einer schnellen 2:0 Satzführung sah anfänglich alles nach dem nächsten Punkt für uns aus, doch es kam, wie so oft bei Henry/Ronald, anders. Hatte man im dritten Satz nicht das Quäntchen Glück, fehlte es in Durchgang vier an Aggressivität und Durchschlagskraft. Der letzte Satz war anschließend eine klare Sache für die Wiednitzer. Spielstand: 1:2!
Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 776
 
Spiel auf Augenhöhe gegen Hoske Wittichenau
 
Bezirksklasse Herren - Staffel 2
SV Stahl Krauschwitz II - Hoske/Wittichenau 1974 9:7
 
Zum zweiten Punktspiel der noch jungen Saison mussten wir uns mit den Sportfreunden aus Wittichenau auseinandersetzen. Zum ersten Mal konnten wir dabei auf unsere Stammformation zurückgreifen, denn Ulli hatte sich von seiner Verletzung erholt. Doch auch unser Gegner konnte mit „voller Kapelle“ antreten, denn mit Stephan Jäkel war auch deren Nr.1 dabei. Da wir uns mit Wittichenau in Krauschwitz traditionell enge Spiele lieferten, sollte also niemandem langweilig werden.
 
Da wir zum ersten Mal in Stammformation antraten, mussten auch die Doppel etwas umgestellt werden. D1 bildeten Ulli/Stephan (eine weise Entscheidung wie sich noch herausstellen sollte), D2 Gotti/Matthias und D3 setzte sich aus Henry/Ronald zusammen. Während Molch/Iwuc nur wenig Probleme mit Meschgank N./Meschgank P. hatten, mussten Gotti/Matthias hart kämpfen. Unser Premierendoppel führte bereits 2:0 gegen die starken Jäkel/Meyer ehe sich das Spie drehte. Die beiden Wittichenauer fanden zunehmend besser zu ihrem Angriffsspiel und gewannen folglich die Sätze 3 und 4. Der entscheidende Durchgang begann aber besser für die Krauschwitzer, denn bei einer 5:0 Führung sah alles nach dem nächsten Doppelpunkt aus. Doch der Sieg musste über die Stationen 6:5, 8:10 und 12:10 hart erkämpft werden und dementsprechend groß war auch die Freude. Henry/Ronald hatten mit Barth/Scholtyssek zwei starke und unangenehme Gegner. Leider konnten die beiden eine 2:1 Satzführung nicht ins Ziel bringen und verloren, wie so oft, im fünften Durchgang. Spielstand: 2:1!
Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 754
 
Saisonauftakt geglückt - Derby gewonnen
 
Bezirksklasse Herren - Staffel 2
TTF Weißwasser II - SV Stahl Krauschwitz II 5:10
 
Am vergangenen Samstag fand, bei schönstem Herbstwetter, der Saisonauftakt für die zweite Mannschaft des SV Stahl Krauschwitz statt. Nach dem starken Ligastart der ersten Mannschaft wollten wir natürlich direkt nachziehen. Zu unserem Premierenspiel hatten wir nur eine kurze Anreise, denn das Match fand bei den Tischtennisfreunden aus Weißwasser statt.
 
Das Derby versprach eine Menge Spannung, denn in der abgelaufenen Spielzeit sprang gegen WSW ein knapper Sieg und ein Unentschieden heraus. Beide Mannschaften konnten sich darüber hinaus im oberen Paarkreuz verstärken. Allerdings fehlte sowohl bei WSW (Stengel R.) als auch bei Krauschwitz (Molch U.) die etatmäßige Nummer 1. Da wir zusätzlich auf Michael Vogt verzichten mussten, kam Jan Zschiesche als Ersatz zum Einsatz. Vielen Dank für deinen Einsatz Jan!
 
Die Doppelpaarungen wurden dieses Mal nur teilweise neu aufgestellt, denn Henry/ Ronald spielten, wie in der Vorsaison, als D1 und Gotti/Jan als D3. Komplett neu wurde D2 gebildet, denn Matthias spielte mit unserer neuen Nummer 2 Stefan Iwuc. Dass diese Aufstellung goldrichtig war zeigte sich schnell, denn WSW stellte taktisch auf, so dass Stefan/Matthias mit Jung S. und Masula (Ersatz) den leichtesten Gegner bekamen. Nach dem 3:0 Sieg richteten sich die Augen auf den Nebentisch, denn Henry/Ronald lieferten sich einen harten Kampf mit Sohrmann/Tannhäuser. Glücklicherweise sprang am Ende der 3:2 Sieg heraus. Mit dieser Führung im Rücken konnten Gotti/Jan befreit aufspielen. Gegen die starke Paarung Hartwig/Drung zeigten beide sehr gute Ballwechsel und wurden am Ende mit dem Sieg belohnt. Spielstand: 3:0!
Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 815