Homepage des SV Stahl Krauschwitz

 

Am Ende geht die Puste aus

 

Landesliga Herren - Staffel 1

MSV Bautzen 04 II - SVSahl Krauschwitz 9:7

 

In unserem zweiten Punktspiel der noch jungen Landesligasaison waren wir zu Gast bei der Aufstiegsmannschaft aus Bautzen. Während wir lediglich auf Przemek, welcher wie bereits im letzten Punktspiel durch Holger vertreten wurde, verzichten mussten, fehlte bei den Gastgebern das komplette mittlere Paarkreuz. Bei dieser Ausgangssituation konnte man sogar von einer leichten Favoritenrolle unsererseits sprechen.

 

Im Vergleich zum ersten Punktspiel kam die Doppelpaarung Max/Stefan nicht zum Einsatz. Stattdessen bildeten David/Stefan das Doppel 2 und Holger/Max Doppel 3. Marcin und Mewes formierten wie gewohnt unser Spitzendoppel. Während David und Stefan lediglich im dritten Satz gegen die starke Kombination aus Ovecka und Flickinger mithalten konnten, agierten die beiden anderen Krauschwitzer erfolgreicher. Mit langen und packenden Topspinduellen rangen Mewes und Marcin die Bautzner Kuwitzky und Hauser in einem ansehnlichen Spiel nieder. Während die bisherigen Duelle an diesem Tag relativ eindeutig waren, avancierte das nächste Doppel zu einer regelrechten Nervenschlacht. Beide Seiten hatten Phasen in denen ein gutes Tischtennis dargeboten wurde. Allerdings gab es auch viele Situationen in denen viele einfache Fehler produziert wurden. Somit war ein Entscheidungssatz unumgänglich. Dieser Satz war ein Musterbeispiel dafür, dass in den richtigen Situationen eine Auszeit Gold wert sein kann. Mit den richtigen Ratschlägen konnten die beiden Krauschwitzer den Rückstand von 4:8 noch in einen knappen Sieg ummünzen. Spielstand 2:1!

 

TT   2017 2018   1. Mannschaft   Spiel Bautzen 04 II (30.09.2017)   Bild 01  TT   2017 2018   1. Mannschaft   Spiel Bautzen 04 II (30.09.2017)   Bild 02

 

Nach diesem guten Start war es nun an David und Marcin den Vorsprung zu verteidigen. David konnte allerdings nur phasenweise gute Ansätze gegen den unbequemen Ovecka zeigen. Insbesondere die schwer einzuschätzenden Rückschläge mit der Noppe bereiteten der Krauschwitzer Nummer 2 große Probleme. Als Konsequenz konnte David über weite Strecken nicht seine sicheren und schnellen Topspins abrufen und verlor 1:3. Marcin hatte anfangs ebenfalls Probleme mit seinem Kontrahenten. Der Routinier Flickinger brachte in der ersten Phase des Spiels fast jeden Angriffsschlag von Marcin zurück und konnte mit seinen platzierten Blockbällen das Spiel über eine lange Zeit ausgeglichen halten. Allerdings war unsere Nummer 1 ab dem vierten Satz in der Lage sich deutlich zu steigern und gewann somit die beiden letzten Sätze relativ klar. Über das Spiel Max gegen Kuwitzky gibt es nicht viel zu sagen. In allen 3 Sätzen war der Bautzner immer ein bisschen besser und konnte somit einen weiteren Zähler für den MSV holen. Mewes konnte ebenfalls bei dem Spiel gegen Hauser mithalten, allerdings reichte es auch hier nicht für etwas Zählbares und der Kapitän musste seinem Gegner zum 3:1 gratulieren. Nach 2 Niederlagen im mittleren Paarkreuz wollten nun Holger und Stefan wieder das Ruder herumreißen. Unser „Ersatzspieler“ Holger ist seit Monaten in einer bestechenden Form und zeigte das erneut bei dem Spiel gegen Petzsch. Durch sein sicheres passives Spiel und seine unerwarteten Angriffsschläge brachte er seinen Gegner zur Verzweiflung und siegte ungefährdet mit 3:0. In dem anderen Spiel im unteren Paarkreuz fuhr ebenfalls Stefan gegen Böhme einen ähnlich sicheren Sieg ein. Der Ersatzmann aus Bautzen kam mit der unkonventionellen Rückhand unseres Oldies nicht klar und produzierte zu viele Fehler. Spielstand 5:4!

 

TT   2017 2018   1. Mannschaft   Spiel Bautzen 04 II (30.09.2017)   Bild 03  TT   2017 2018   1. Mannschaft   Spiel Bautzen 04 II (30.09.2017)   Bild 04

 

Um aus diesem Punktspiel etwas Zählbares herauszuholen benötigte die Krauschwitzer Mannschaft theoretisch nur einen weiteren Einzelpunkt pro Paarkreuz. Für den ersten Einzelpunkt sorgte Marcin. Er musste zwar ebenfalls im Spiel gegen Ovecka erst auf Betriebstemperatur warmlaufen, legte aber nach dem ersten verlorenen Satz los wie die Feuerwehr. Unterm Strich hatte die Nummer 1 aus Bautzen anschließend keine Chance mehr mit seiner Noppe Akzente zu setzen und verlor 1:3. David hatte nicht seinen besten Tag und blieb gegen Flickinger unter seinen Möglichkeiten. Zwar konnte den Zuschauern ein attraktives Spiel geboten werden, doch viel zu oft konnte Flickinger mit seinem platzierten Spiel den entscheiden Schlag setzen und ging mit 3:1 als Sieger vom Tisch. Die beiden Spiele im mittleren Paarkreuz verliefen erneut ähnlich. Beide Krauschwitzer konnten ihre Gegner bis in den Entscheidungssatz zwingen und insbesondere Mewes spielte im Vergleich zu seinem ersten Einzel deutlich besser. Allerdings konnten sowohl Mewes als auch Max den so wichtigen Einzelpunkt nicht erringen und mussten sich mit 2:3 geschlagen geben. Nun lagen alle Hoffnungen auf dem unteren Paarkreuz. Wie bereits gesagt ist Holger ein Punktegarant für Krauschwitz und spielte in seinem letzten Einzel tadellos seinen Stiefel runter, sodass Böhme in 3 Sätzen nur 9 Punkte erzielen konnte. Stefan hingegen hatte gegen die Vorhandtopspins von Petzsch größere Probleme und musste sich seinem Gegner letztendlich mit 1:3 geschlagen geben. Da in der zweiten Einzelrunde nur 2 Einzel gewonnen werden konnten, gingen wir mit einem Spielstand von 7:8 in das Entscheidungsdoppel.

 

TT   2017 2018   1. Mannschaft   Spiel Bautzen 04 II (30.09.2017)   Bild 05  TT   2017 2018   1. Mannschaft   Spiel Bautzen 04 II (30.09.2017)   Bild 06

 

In dem Duell der beiden Spitzendoppel gingen die ersten beiden Sätze sehr knapp zu Gunsten der Bautzner aus. Hätte man einen der beiden Sätze gewonnen, wäre wahrscheinlich mehr drin gewesen. So aber mussten Mewes und Marcin ihren Gegnern zu einem 3:0 gratulieren. Endstand 7:9 Bautzen!!!

 

Fazit: Letztendlich wäre ein Unentschieden sicherlich auch in Ordnung gewesen. Allerdings muss klar gesagt werden, dass uns in der zweiten Einzelrunde sprichwörtlich die Puste ausgegangen ist. Des Weiteren hatte das mittlere Paarkreuz einen semioptimalen Tag erwischt und die Kompensation von einem gesamten Paarkreuz ist in dieser ausgeglichen Liga schwer realisierbar.

 

Punkte für Bautzen: Jozef Ovecka, Matthias Flickinger, Ronny Kuwitzky, Martin Hauser (je 2,0); René Petzsch (1,0)

Punkte für Krauschwitz: Marcin Piotrowski, Holger Krautz (je 2,5); Stefan Iwuc (1,0); Mewes George, Maximilian Penk (je 0,5)

 

(MP)

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden