Homepage des SV Stahl Krauschwitz

 

Gelungener Saisonabschluss

 

2. Bezirksliga Herren – Staffel 2

SV Stahl Krauschwitz II – TTSV BW Hagenwerda 9:6

 

Zum letzten Spiel und damit zum letzten Heimspiel in der Saison 2016/2017 begrüßten wir die erste Vertretung vom TTSV BW Hagenwerder. Die Tabellenzweiten konnten sich vor diesem wichtigen Spiel noch berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg in die 1. Bezirksliga machen, denn sie lagen punktgleich mit dem Tabellenführer. Dass diese Hoffnungen durch eine starke Mannschaftsleistung unsererseits zu Nichte gemacht wurden, konnte zu diesem Zeitpunkt noch keiner ahnen. Die Vorzeichen standen eher ungünstig auf die Mitnahme von etwas Zählbaren, da wir auf unseren Kapitän, Matthias, verzichten mussten (er spielte Ersatz in der 1. Mannschaft). Um diese Lücke zu schließen, gaben wir Louis seine erste Chance, sich im Bezirk zu beweisen und wichtige Erfahrungen für seine weitere Entwicklung als Tischtennisspieler des SV Stahl Krauschwitz im Männerbereich zu sammeln.

 

Los ging es also pünktlich um 14 Uhr in unserer Hüttenbaude, die wie immer gut mit Fans gefüllt war - Danke dafür! Aufgrund des Fehlens von Matthias stellten wir dennoch die Doppel nicht großartig um und so spielten wir als D1 mit Kevin/Kai, D2 Holger/Tom und schließlich als D3 Uli/Louis. D1 kam nur im 3. Satz etwas ins Wanken gegen Dittrich/Kölbel, den die beiden knapp mit -9 verloren. Im davorliegenden und weiteren Spielverlauf zogen sie ihr tolles Angriffsspiel durch und gewannen am Ende verdient mit 3:1. Am Nebentisch lieferte sich unser D2 einen harten Kampf gegen Friedrich/Pohl. Nach einem doch souverän gewonnenen 1. Satz kam das Gästedoppel immer besser ins Spiel und griff im darauffolgenden Spielverlauf immer härter und platzierter an. Es wurde eine, aus Sicht der Krauschwitzer, Abwehrschlacht mit einigen gelungenen Angriffen. Am Ende setzten sich die beiden Halbdistanzspieler durch und gewannen mit 3:1. Unser neuformiertes D3, welches das erste Mal zusammen spielte, verstand sich besser als vorher gedacht. Nach erfolgreichem 1. Satz, folgten zwar 2 verlorene aber dennoch gaben die beiden nicht auf und bissen sich im 4. Satz zurück ins Spiel. Dieser Einsatz kostete viel Kraft und somit wurde das Spiel am Ende knapp mit 2:3 verloren. Zwischenstand 2:1

 

TT   2016 2017   2. Mannschaft   Spiel Hagenwerda (08.04.2017)   Bild 01 TT   2016 2017   2. Mannschaft   Spiel Hagenwerda (08.04.2017)   Bild 02

 

Die 1. Einzelrunde eröffnete Kevin gegen Dittrich. Aus Sicht des Krauschwitzer‘s wurde es ein sehr zähes Spiel, da unsere Nummer 1 nicht wirklich ins Spiel kam und die Noppe des Gastes ihn immer wieder zur Verzweiflung brachte - am Ende hieß es 1:3. Holger wollte seine weiße Weste gegen Friedrich in dieser Saison bewahren und ging hochmotiviert in dieses Spiel. Wie schon im Hinspiel wurde es für den Krauschwitzer ein Mix aus stabiler Defensive und nicht sehr häufiger aber dennoch erfolgreicher Offensive. Diese Taktik sollte am Ende der Schlüssel zum doch überraschend hohen 3:0-Sieg gewesen sein. Nach dieser zurück erkämpften Führung ging Kai gegen Jantsch an den Tisch. Der junge Krauschwitzer zeigte schon beim Einspielen, dass er sich keineswegs so schnell geschlagen geben wollte. Die Vorzeichen waren also für ein spannendes und schönes Tischtennisspiel gestellt und die Zuschauer sollten nicht enttäuscht werden. Nach den ersten 4 gespielten Sätzen stand es 2:2 und der Entscheidungsschatz musste zeigen, wer den Sieg mehr verdient hatte. Jantsch fightete um jeden Ball und griff gut an, doch Kai hatte immer wieder zur rechten Zeit die passende Antwort und so gewann er sehr knapp aber verdient mit 13:11. Als die Zuschauer diesen Sieg noch feierten, machte sich Tom gegen Pohl schon warm um das nächste Spiel zu bestreiten und unseren Vorsprung weiter auszubauen. Nach gutem 1. Satz, der +4 gewonnen werden konnte, verließ den Krauschwitzer der Mut, seine offensiv Bemühungen fanden nicht mehr ins Ziel und viele leichte Fehler wurden gemacht. Dafür kam der Hagenwerderer immer besser ins Spiel und so verlor Tom mit 1:3. Zum Ende der ersten Einzelrunde wollte unser unteres Paarkreuz die Führung in die „Halbzeit“ bringen. Ulli musste dafür gegen Seiler oder Louis gegen Kölbel gewinnen. Im Duell der beiden Unterschnittspieler, entwickelte sich nach sehr knappem 1. Satz, den Ulli -10 verlor, ein recht ausgeglichenes Spiel, dass entweder zu Gunsten Ulli’s oder Seiler’s sicheren Satzgewinn führen sollte. Schließlich kam es auch hier in den Entscheidungssatz in dem der Krauschwitzer auch ab und an mal sein Angriffsspiel unter Beweis stellte. Dieser Mut wurde durch den dann darauffolgenden 3:2-Satzerfolg belohnt. Das o.g. Vorhaben wurde also schon durch diesen Sieg von unserem Erfahrensten erreicht, dennoch ging Louis hochmotiviert in sein erstes Bezirksligaspiel gegen Kölbel. Der jüngste Krauschwitzer zog sein Spiel von Anfang an super durch und zeigte den Zuschauern tolles Angriffstischtennis. Louis versuchte ALLES um gegen die Abwehrschläge, die durch die Noppe seines Gegners sehr schwer zu retournieren waren, durchzukommen. Nach großem Kampf und super Einsatz stand dennoch ein 0:3 zu Buche - Kopf hoch Kleiner! Zwischenstand 5:4

 

TT   2016 2017   2. Mannschaft   Spiel Hagenwerda (08.04.2017)   Bild 03 TT   2016 2017   2. Mannschaft   Spiel Hagenwerda (08.04.2017)   Bild 04

 

Nach dieser spannenden 1. Einzelrunde gingen Kevin gegen Friedrich und Holger gegen Dittrich an die Tische. Unser oberes Paarkreuz wusste um die Wichtigkeit der jeweiligen, schweren Spiele und so motivierten sich die Beiden gegeneinander nochmal richtig. Kevin lag das aggressivere Spiel Friedrich’s besser und er konnte nach großem Kampf seinen Gegner in die Knie zwingen und schließlich mit 3:1 den Tisch als Sieger verlassen – Starke Leistung! Holger hatte einen wirklichen „Sahnetag“ erwischt und hatte gegen den Hagenwerderer nicht die zuvor erwarteten Schwierigkeiten. Er spielte klug mit und griff auch mal im richtigen Moment die Noppe seines Gegners an. Durch eine starke Leistung konnte Holger sich über einen 3:1- Sieg freuen. In den nun folgenden Begegnungen entwickelten sich ebenfalls klasse Spiele. Zum einen wollte Kai seine super Leistung krönen, Gegner war der Angriffsspieler Pohl auf Seiten von Hagenwerder. Nach mehreren Berg- und Talfahrten der Gefühle und nach vielen tollen und langen Ballwechseln setzte sich Kai mit 3:2 als Sieger durch. Nach diesem so wichtigen Erfolg konnte Tom den entscheidenden 9. Punkt holen und uns somit die 2 Punkte sichern. Im 1. Satz sah es so aus, als wenn Jantsch uns dies nicht gönnen würde, denn er beherrschte Tom in allen Belangen. Die Pause während des Seitenwechsels nutze der Krauschwitzer aber hervorragend und konnte sein Spiel erfolgreich umstellen. Auch dieses Spiel ging in die Verlängerung und wurde erneut von Krauschwitz gewonnen. Mit der Einstellung, dieses Spiel unbedingt gewinnen zu wollen, konnte Tom uns den 9. Punkt bescheren und somit ging nun unser unteres Paarkreuz entspannt in die zwei letzten Einzel der Saison 2016/2017. Um es kurz zu fassen, beide Punkte gingen an Hagenwerder . Ulli verlor mit 1:3 und Louis wieder mit großem Kämpferherz mit 2:3. Endstand: 9:6!!!

 

Fazit: Es war ein gelungener Abschluss einer saustarken Saison als Aufsteiger. Mit der jüngsten Mannschaft der Liga Dritter geworden zu sein zeigt, dass wir, die 2. Mannschaft inklusive Jugendarbeit, auf dem richtigen Weg sind, in den kommenden Spielzeiten immer ein Wörtchen im Bezirk mitreden zu können, egal ob 2. Bezirksliga oder 1. Bezirksliga!

Danke auch an die Eltern, dass Sie dieses tolle Ergebnis mit ermöglicht haben und uns immer unterstützt haben, sei es als Zuschauer oder als Spitzenköche ;-)!!!

 

Die 2. Mannschaft sagt DANKE an alle Unterstützer und Fans und bedankt sich recht herzlich für diese Unterstützung!!!

 

Auf ein Neues in der Saison 2017/2018!!!

 

Punkte für Krauschwitz: Holger Krautz, Kai Frischke (2,5); Kevin George, Tom Najork (je 1,5); Ulli Molch (1,0)

Punkte für Hagenwerder: Frank Kölbel (2,0); Peter Seiler (1,5); Frank Dittrich, Elias Pohl (je 1,0); Gerald Jantsch (0,5)

 

(HK)

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Nutzungsbedingungen.

Personen in dieser Konversation

  • Gast - Dittrich Frank

    Ich kann dem Autor nur Recht geben, es war ein spannendes und atraktives Spitzenspiel mit dem verdienten Sieg des Gastgebers. Die "jungen Burschen" waren echt stark - SORRY Holger und Ulli :) - Gegen Euch zu spielen macht immer Spass...., nicht nur die Versorgung nach dem Spiel, sondern die sportliche Atmosphäre ist bemerkenswert.

    Gefällt mir 0
  • Gast - Matthias

    Sehr schöner Bericht Holger, thx für das Schreiben.

    Gefällt mir 0