Homepage des SV Stahl Krauschwitz

 

Nachtrag - Krauschwitz III mit erster Niederlage in der laufenden Serie

 

1. Kreisliga Herren – Staffel 2

SV F. Uhsmannsdorf II – SV Stahl Krauschwitz III 10:4

 

In unserem ersten Auswärtsspiel der Rückrunde durften wir am 20.01.2017 zur 2 Vertretung nach Uhsmannsdorf reisen. Da Micha & Erik nicht zur Verfügung standen, kam unser Nachwuchsspieler Tim Finze zu seinem nächsten Einsatz in der Kreisliga. Unsere Gastgeber spielten in Bestbesetzung (zum ersten Mal in dieser Saison!).

 

Im ersten Doppel bekamen es Rico & Torsten mit Kittner/Göhlich zu tun. Unser Doppel 1 tat sich dabei sehr schwer gegen den Belag von Kittner und das Angriffsspiel von Göhlich. Zusätzlich fanden die gefährlichen Topspins von Rico zu selten ihr Ziel. Folgerichtig musste man dem Gegner zu einem 3:1 Sieg gratulieren. Am zweiten Tisch spielten Wolf/Schnabel gegen Zschiesche/Finze. Jan & Tim spielten hier das erste Mal gemeinsam Doppel und stellten sich auch ganz gut auf den Gegner ein und es kam selten zu Abstimmungsproblemen. Allerdings war Jan im Angriffsspiel, immer noch verletzungsbedingt, eingeschränkt. Den ersten Satz konnte man aber verhältnismäßig sicher gewinnen, allerdings wurde der Gegner von Ball zu Ball sicherer. Der Knackpunkt des Spiels war dann der 3. Satz, den Uhsmannsdorf knapp 12:10 gewinnen konnte – am Ende stand dann auch eine 1:3 Niederlage.

 

In der ersten Einzelrunde spielte dann Rico gegen Wolf – hier konnte man schon erkennen, dass Rico nicht seinen besten Tag hatte und Schwierigkeiten hatte sein Angriffsspiel aufzuziehen. Es entwickelte sich trotzdem ein Topspiel auf sehr hohem Niveau. Am Ende konnte Rico sich im 5. Satz knapp mit 11:8 durchsetzen. Jan musste am Nebentisch gegen Kittner antreten. Wie gewohnt wurde es ein Nervenspiel und 4 der 5 Sätze gingen in die Verlängerung bzw. wurden nur mit 2 Punkten Unterschied gespielt. Am Ende stand eine knappe 2:3 Niederlage für Jan. Torsten durfte gegen Schnabel an den Tisch und zog von Anfang an sein gewohnt sehr sicheres abgeklärtes Spiel auf. Der Gegner hatte keine Mittel um die Wand zu durchbrechen und Torsten konnte klar mit 3:0 den zweiten Punkt für Krauschwitz sichern. Tim hatte gegen Göhlich einen sehr schweren Stand. Er spielte trotzdem starkes Angriffstischtennis, musste aber anerkennen, dass der Gegner meist eine bessere Antwort parat hatte. So ging das Spiel dann 0:3 verloren – trotzdem stark gekämpft und nie aufgegeben!

 

In der zweiten Einzelrunde kam es dann zum Vergleich zwischen Rico & Sportfreund Kittner. Man konnte es kaum glauben, nach 4 Jahren ohne Niederlage in der Kreisliga, musste Rico wieder einmal seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Am Ende waren es zu viele eigene Fehler, die dem Gegner den relativ klaren 3:1 Sieg brachten. Jan konnte auch in seinem 2. Einzel nicht sein gewohntes Angriffsspiel durchbringen und verlor klar gegen Wolf mit 1:3. Auch im unteren Paarkreuz gingen beide Punkte an den Gegner. Göhlich war zu sicher im Angriffsspiel gegen Torsten und auch für Tim reichte es nicht zu einem Sieg gegen Schnabel, trotz gutem Spiel.

 

Damit war das Spiel schon vor der 3. Einzelrunde entschieden. Trotzdem wollten wir zumindest noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Rico war auch in dieser Runde weit entfernt von seiner Normalform, allerdings war sein Gegner Göhlich doch etwas zu überhastet. Das Spiel ging 3:0 an Krauschwitz. Auch Torsten konnte an diesem Abend nichts gegen Kittner ausrichten, der an diesem Tag einen Sahnetag erwischte – 3:1 ging das Spiel an Uhsmannsdorf. Tim spielte wieder sehr gutes Angriffstischtennis gegen Wolf, allerdings spielte der Gegner seine ganze Routine aus und gewann doch am Ende klar 3:0. Jan lag gegen Göhlich nach dem ersten Satz schon 0:1 zurück, nahm dann aber doch noch einmal alle verbliebenen Kräfte zusammen und holte zumindest noch einen Punkt für Krauschwitz.

 

Am Ende eine verdiente Niederlage gegen einen an diesem Abend stärkeren Gegner. Vielen Dank noch einmal an Tim, für den es eine gute Trainingseinheit war. Noch ein paar mehr Einsätze in dieser Klasse, dann wird es auch für die ersten Einzelpunkte reichen.

 

Punkte für Krauschwitz: Rico Prothmann 2, Jan Zschiesche 1, Torsten Pötzsch 1

 

(JZ)

 

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden