Homepage des SV Stahl Krauschwitz

 

Krauschwitz III mit erstem Erfolg im Jahr 2017

 

1. Kreisliga Herren - Staffel 2

SV Stahl Krauschwitz III - SV Koweg Görlitz 13:1

 

Nach einer sehr erfolgreichen Hinrunde (ohne Niederlage), hoffen wir ebenso auf eine erfolgreiche Rückrunde und mussten unser Können gleich am 12.01.2017 gegen die Sportfreunde vom SV Koweg Görlitz unter Beweis stellen. Während unsere Gäste auf einen jungen Ersatzspieler zurückgreifen mussten, konnten wir in Bestbesetzung antreten. Unser Kapitän Jan setzte dieses Spiel zwar aus (Schlittenunfall), dennoch war er zum Anfeuern seiner Mannschaft in die Hüttenbaude gekommen.

 

Nachdem die Begrüßung abgeschlossen war, bereitete man sich seelisch und moralisch auf die Doppelpartien vor. An diesem Tag bildeten Ekke und Micha das Doppel 1 und Rico und Torsten Doppel 2. Somit mussten Ekke/Micha gegen das Spitzendoppel der Gäste Zingelmann/Göpfert an den Tisch. Ekke und Micha hatten einen schweren Stand gehabt, beide Stahlakteure waren in ihrem Spiel viel zu unsicher gewesen und produzierten zu viele eigene Fehler. Das hatte einen schnellen Rückstand zur Folge. Jedoch kämpften sie sich zurück ins Spiel und zwangen ihre Gegner zu Fehlern. Die Satzverteilung wechselte sich ab, so dass das Match im 5. Satz entschieden werden musste. Beide Doppelpaarungen gaben alles von Beginn an, jedoch mussten sich Ekke und Micha gegen ein starkes Görlitzer Doppel geschlagen geben. Die Görlitzer trafen jeden Ball und schossen die Krauschwitzer regelrecht ab – 2:3. Schade Jungs!! Zu diesem Zeitpunkt wusste noch keiner, dass dies der erste und letzte Punkt für Görlitzer Mannschaft war. Am Nebentisch standen sich Rico/Torsten und Schindler/Lentsch gegenüber. Das eingespielte Krauschwitzer Doppel hatte zu keinem Zeitpunkt Probleme mit seinen Gegenspielern. Beide Stahlakteure zeigte sehr anschauliches Tischtennis, was ihnen einen klaren Sieg einbrachte – 3:0!!! Super Männers!!! Zwischenstand 1:1

 

Nach einer Punkteteilung aus der Doppelrunde eröffnete Rico gegen Zingelmann die erste Einzelrunde. Rico zog seine aggressive und konsequente Spielweise durch und fegte den Gegner ohne Probleme vom Tisch – 3:0. In der nächsten Partie standen sich Ekke und Schindler gegenüber. Ekke hatte mit Schindler noch eine Rechnung offen, denn er hatte im Hinspiel 3:0 verloren. Ekke gab alles und zeigte sehr gutes Tischtennis, er zog und griff fast jeden Ball von Schindler an und konnte so einen klaren Sieg einfahren – 3:0! Revanche geglückt. Nun war Micha an der Reihe, er musste gegen den Jugendspieler Lentsch sein Können unter Beweis stellen. Micha, der anfangs überhaupt nicht ins Spiel fand, verlor den ersten Satz schnell. Doch dank guter Konzentration kämpfte er sich zurück ins Spiel und lies seinem Gegner keine Chance mehr – 3:1! Torsten spielte nun das letzte Einzel, in der ersten Einzelrunde gegen Göpfert. Die ersten 2 Sätze waren nix für schwache Nerven, beide Akteure zeigten sehr gutes Tischtennis, Göpfert im Angriff und Torsten in der Abwehr und teilten sich die Sätze. Doch im 3. und 4. Satz riss der Spielfaden bei Göpfert und Torsten hatte leichtes Spiel, seinen Gegner mit sicher platzierten Schupfbällen auszuspielen und sich somit den Sieg zu holen – 3:1. Zwischenstand 5:1

 

Im nächsten Match, standen sich die Spitzenspieler beider Mannschaften gegenüber, Rico und Schindler. Rico ging wie immer hochmotiviert ans Werk. Er spielte sein Spiel ohne Probleme runter, griff jeden möglichen Ball und versenkte jeden Schuss gnadenlos - klarer 3:0Sieg. Am Tisch daneben spielte Ekke gegen Zingelmann. Er spielte sehr gut, dennoch war sein Gegner auch nicht zu unterschätzen. Zingelmann griff immer wieder an und konnte Ekke einige Male unter Druck setzen. Doch der Krauschwitzer blieb ruhig und konzentriert und kämpfte sich so zum Sieg – 3:1. Nachdem Torsten sicher gegen Göpfert gewonnen hatte, wollte Micha ihm in nichts nachstehen und gab von Anfang an alles gegen seinen Kontrahenten. Micha spielte sehr sicher und lies seinem Gegner keine Chance sich zu entfalten – 3:0. Nun ging unser Oberbürgermeister Torsten an den Tisch. Er musste gegen den Jugendspieler Lentsch antreten. Torsten wollte seinem Mannschaftskameraden nicht nachstehen und einen weiteren Sieg für seine Mannschaft einfahren. Mit seinem sicheren Schupfspiel kam der Jugendspieler aus Görlitz nicht zurecht und musste sich geschlagen geben – 3:0. Zwischenstand 9:1

 

Nun konnten wir entspannt in die letzte Einzelrunde starten, da uns der Sieg schon gewiss war. Micha eröffnete gegen Schindler die letzte Einzelrunde. Der Krauschwitzer hatte zu keinem Zeitpunkt Probleme mit seinem Gegner und gewann souverän mit 3:0. In der nächsten Partie standen sich Rico und Göpfert gegenüber. Rico war nicht zu bezwingen an diesem Tag und schoss auch Göpfert vom Tisch – 3:0. Nun musste Ekke sein Können gegen den Jugendspieler unter Beweis stellen. Ekke hatte anfangs Probleme und verlor den ersten Satz. Nach einer kurzen Konzentrationspause fing sich Ekke wieder und konnte doch noch klar mit 3:1 gewinnen. Auch Torsten, wollte der Leistung seiner Teamkollegen nicht nachstehen und zeigte gegen Zingelmann anschauliches Tischtennis, was einen 3:1 Sieg zur Folge hatte. Endstand 13:1 Krauschwitz

 

Fazit: Im Neuen Jahr konnte der erste hohe Sieg, dank einer guten Mannschaftsleistung, eingefahren werden. Wir hoffen natürlich darauf, dass das so anhält. Das nächstes Spiel fand am 20.01.2017 gegen Uhsmannsdorf statt.

 

Punkte für Krauschwitz: Rico Prothmann, Torsten Pötzsch (je 3,5); Michael Vogt, Eric Taubert (je 3,0)

Punkte für Korweg Görlitz: Daniel Zingelmann, Alexander Göpfert (je 0,5)

 

(MV)

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden